Haftung ohne Organstellung

Wer die Geschicke der Gesellschaft nicht massgeblich beeinflusst und damit nicht als Organ gilt, kann immerhin aufgrund des Vertrages zwischen ihm und der Gesellschaft belangt werden, sofern er in Verletzung seiner Treue- und Sorgfaltspflichten einen Schaden verursacht.

Drucken / Weiterempfehlen: